RSS-Feed anzeigen

Mina

Apfelkuchen mal Niederösterreichisch ;)

Bewerten
Apfelkuchen mit Mürbteig kann jeder...

Deswegen schlag ich euch eine andere Variante vor Schmeckt super lecker und ist bis auf das Äpfel schälen und raspeln super leicht und schnell ^_^


Man braucht:

-2x Blätterteig gekauft oder eben selbstgemacht, als Boden und Decke so zu sagen
-4-5 Äpfel
-Zimt
-Honig
-Marmelade, man kann die Lieblingsmarmelade wählen, ich nehm immer Marille (Aprikose )
-Biskotten, da geht eine ganze Packung mit 2 reihen drauf ^^
-1 Ei zum versprudeln
-Vanille Pudding, geht sicher auch mit anderen Geschmacksrichtungen, aber das hab ich noch nicht ausprobiert


1. Schritt
Man macht den Vanille Pudding laut Herstellerangaben und lässt ihn ein wenig auskühlen damit er bisschen nachdickt. Ungeduldige ala Mina verwenden ihn aber auch als warmer wenn er noch in einen etwas flüssigeren Zustand ist
Und das Backrohr vorheizen bei ca 200°C.





2. Schritt
Äpfel schälen und klein raspeln. Die Menge variiert, je nachdem wie groß sie sind. Danach müssen sie ausgedrückt und mit Honig und etwas Zimt vermengt werden.





3. Schritt
Blätterteig ausrollen und falls ein Backpapier schon automatisch dran klebt, lieber entfernen... Das macht ihm nachhinein nur Probleme. Lieber diese komische Folie abziehen und auf ein normales Backpapier legen.
Dann wird der rohe Blätterteig mit Marmelade dünn bestrichen und die Biskotten werden nach der länge aufgereiht bis alles verdeckt ist.





4. Schritt
Nun gibt man vorsichtig den Pudding über den Blätterteig mit den Biskotten bis nichts mehr davon sichtbar ist. Ich leer da immer so viel drauf das es schon am rand hinüber geht... ich schneide im nachhinein eh die Ränder weg also... nich sparen
Auf den Pudding wird dann die Äpfel-Honig-Zimt Mischung gestreut und mit dem zweiten Blätterteig zugedeckt





5. Schritt
Nun wird ein Ei zersprudelt und der Deckel damit bestrichen. Nur noch ein paar Gabel-Stiche in die Decke geben und ins vorgeheizte Backrohr schieben. Die Dauer ist unterschiedlich, meist so 10-20 min bis er schön goldig an der Oberfläche ist.





Bon Appétit

Aktualisiert: 16.04.2014 um 19:58 von Mina

Kategorien
Kochecke

Kommentare

  1. Avatar von Dunkelzwerg
    war lecker :O apfel mit pudding ^^