RSS-Feed anzeigen

Dunkelzwerg

Gamescom 2012

Bewerten

Das Gamescom-Tagebuch von Dunkelzwerg:

Tag 1.
Nach einer knapp 10 Stunden fahrt sind wir als 2. ins Ziel gekommen. Nur Lima ist uns mit seiner Gang zuvorgekommen (Andiel und Tanta). Als letztes kam der Thüringer Club an – Drux, Minchen, Tzuribo und seine Frau Gosia.
Nachdem sich alle in ihren Zimmer einquartiert haben trafen wir uns unten in der Lobby mit Dagget und Daevora mit denen wir zu einen Italiener marschiert sind. Alkohol gab es da ganz günstig nur als einer der nicht Trinkt und die nur 0,3l als groß bezeichnen kam man da nicht so günstig davon (kleines anti-alkohol-Getränk war 0,2l). Die Pizza die wir uns bestellten waren alle sehr lecker nur ein paar Österreicher waren von den größen etwas enttäuscht und wollten eine große Pizza sehen!
Da das Lokal schon zu sperren wollte und wir sowieso am nächsten Tag früh aufstehen sollten mussten wir durch den strömenden Regen laufen.


Tag 2.
Nach einem kleinen Frühstück sind wir auch schon zum Zug geeilt. Den RE7 haben wir nicht erwischt der schneller sein sollte aber dafür den RB48 der auch in Wuppertal startet und somit Sitzplätze gewehrt (der andre war auch zu 200% ausgelastet laut der Informationsdame). Da wir eigentlich Pünktlichst ankamen verpassten wir nur die „Eröffnungsrede“. Bändchen war schnell geholt und da standen wir schon in Halle 11 beim „VIP Eingang“. Nach kurzer rumsteherei und Gedränge im Eingang sind wir endlich in Halle 10 angekommen, da sind wir etwas rumgeirrt bis wir sahen das wir wieder Tzu+Gosia verloren haben (die machten sich wieder auf in den Business Bereich ). Bonta und Alco versuchten auch gleich einen Alleingang und verabschiedeten sich von uns vorerst. Der Plan für heute war, alles durchlaufen und schauen was es gibt und wo es das gibt. Gesagt getan da blieben wir schon am Gameforgestand hängen wo wir nach RaiderZ Goodies griffen.
Weiteres fanden wir einen Tokyopop stand wo ich nicht davon weg kam ohne einen Manga mitzunehmen. Gleich gegenüber gab es einen planetLegend.com stand wo sich einige von uns T-Shirts gekauft haben. Beim weiteren durchwandern der Hallen viel mir auf das die damaligen NCSoft „Animatoren“ nun bei ganz anderen waren zum Beispiel der Nia oder Lia wie er hieß war diesmal bei Warner Brothers und ein zweiter bei Wargaming mit deren World of … Tanks und Planes.
In großer Sorge wieder nicht das zu bekommen was wir wollten vom Gamescomshop steuerten wird diesmal gleich am ersten Tag einen an und musste feststellen das sie schon am ersten Tag meinen Schlüsselanhänger nicht haben, den nicht mehr wäre dubios. So kaufte sich Mina ein T-Shirt zum Unterschriften sammeln und ich deckte mich mit ein wenig Merchandise ein. Ein „Premium“ Becher paar Anhänger undn T-Shirt das ich jemandem mitnehmen sollte. Danach war klar das wir nun schon alle Hallen durch waren und die meisten wollten schon zurück ins Hotel da kamen schon Bonta und Alco denen ich mich anschloss während die anderen sich auf den Rückweg machten.
Das länger bleiben sollte sich bezahlt machen den wir kamen alle 3 mit einer Chernarus Karte zurück die Rocket (Lead Modder und nun Lead Designer von der Standalone Version ist) selber Unterschrieben hat.
Während die anderen gemütlich beim Chinesen waren haben wir uns ein paar Cheeseburger vom McDonalds geholt.


Tag 3.
Starte wie Tag 2 nur etwas verspätet, ich weiß ja nicht was die alle die ganze Nacht getrieben haben. In Halle 11 hatten wir wieder die alte Wartezeit die wir uns mit Centstücken vertrieben haben :O . Heute stießen Dagget, Daevora und Andiel etwas später zu uns da sie erst die LF T-Shirts von der Post abholen mussten. Ziemlich Zielstrebig sind wir alle gen LoL-Stand gelaufen, da sich gestern Abend noch eine LoL-Truppe mit Taktik zusammengetan haben. Sie wollten wie voriges Jahr gemeinsam gegen ein andres Team am großen Bildschirm ein Match bestreiten. Gleich als wir ankamen war die Enttäuschung groß. Den diesmal sollte es so etwas in der Form wie letztes Jahr nicht geben. Man konnte nur die neuen Champs testen, entweder alleine oder an der Seite eine's Pro Spielers (Nein Lima haben sie nicht gewollt).
Als wir den Stand dann umwanderten sammelten wir jeder 1-2 Skinkarten ein für Rammus und Graves und auf der Rückseite fanden sich einige Cosplayer die gleich abgelichtet wurden. Eine luftig gekleidete Nidalee oder eine hauteng angezogene Miss Fortune, ein Rammus, ein Renekton sowie viele andere. Dabei tauchte unser Spezialgast auf: Zohhak mit dem wir nach einer Begrüßungsrunde zum Gameforgestand marschierten. Auf den Weg dahin wäre Minchen beinahe von Tod aus Darksiders 2 entführt worden aber sie konnte sich noch Rechtzeitig von ihm losreißen. Am Gameforge-Stand ergatterte mir Zohhal ein RaiderZ T-Shirt da die Moderatoren gerade eine andere Lieblingsseite hatten, nicht mehr als das T-Shirt.
Nach der kurzen Vorführung des Spieles und ein paar weiteren T-Shirts die in die Menge flogen verließen wir den Stand und gingen Richtung Rift/End of Nations – Stand. Während alle um die Bühne tigerten und sich einen Platz suchten spielten Andiel und Tanta eine Runde End of Nations. Dabei begann das Bühnenprogramm wo sich Zohhak und Andiel wohl jeder um die 20 Shirts einsackten. Laut einigen Aussagen soll Zohhak sie sogar ein kleinere hinter ihm verteilt haben ( omfg :O !!! ).
Eigentlich wollte ich hier nichts viel fangen doch der Reflex wenn einen was richtung Gesicht flog ließ mich 3 T-Shirts und einen Schlüsselanhänger fangen. Nach dem Bühnenprogramm waren einige zu langsam um einer gruseligen Hostess des Standes zu entkommen und mussten einen von zwei Fraktionsnamen ins Mikro schreien. Alle wurden mit einem Shirt und einem Mauspad dafür belohnt. In der einen Gruppe waren Mina, Limar, Zohhak und Minchen und in der anderen Andiel und Tanta da ich mich davongestohlen habe noch ein externer.
Da die ganzen Raucher nun eine „kleine“ Raucherpause brauchten verzogen wir uns in einen Hof vor der Halle und beschlagnahmten einen schattigen Platz. Hier stellten sich Bonta und Tanta zum surfen auf einer Borstenbahn an das wir dann noch für euch filmten.
Nachdem sich nun alle da zusammengefunden haben liefen wir richtung Borderlandbus da wir da unser hübsche Gruppenfoto machen wollten. Eine Stand-Hostess erklärte sich dafür bereit ein paar Fotos für uns zu machen. Direkt nach der Fotosession holte Mina das T-shirt raus wo jeder darauf Unterschreiben sollte und wurde danach beim einpacken des Shirts von einem Standmitarbeiter gestört. Er nahm ihr das Shirt weg, deutete Lima zu wieder als Menschlicher Tisch zu dienen und legte das Shirt Professionell zusammen das er dann Mina wieder reichte.
Nach der wunderschönen Vorstellung des Mitarbeiters Stellte sich die Hälfte bei Dishonored an das es nur auf der Xbox zu spielen gab. Dagget und Daevora waren nach einer kurzen Raucherpause noch im Star Trek Kino während Bonta, Alco, Andiel und ich beim Arma 3 stand sich die Zeit vertrieben.
15min darf man spielen in DayZ oder Arma3 und dann ist ende, deswegen sah ich nichts außer Wälder und Hügel da sie mich im nirgendwo gespawnt haben. Als ich dann die ersten Hütten sah sagte man mir nur das meine Zeit vorbei wäre.
Jetzt war es Zeit für Zohhak sich von uns zu Verabschieden worauf wir uns auch schon auf den Weg zum Hotel machten. Dort trafen wir Sven mit dem wir zu einem Mexikaner gingen den und Dagget empfiel. Irgendwas zwischen Mitternacht und 1 verließ ich mit Tzu und Gosia diese Party um im Hotel noch ein wenig CSI zu gucken. Am nächsten morgen sollte ich als erster, Stunden über Stunden vor den anderen am Frühstück sitzen und auf sie warten … .


Tag 4.
Wie schon erwähnt war ich als erster beim Frühstück und die nächsten die ich sah waren Tzu und Gosia ca 1 ½ Stunden später. Naja kurz zuvor kam verspätet ein Sven aus dem Zimmer der sich auf dem Weg zur Gamescom machte um sich dort mit Ashelia zu treffen. Noch 1-2 Stunden später kamen die ersten aus den federn um sich dann am Frühstück zu laben. Eigentlich wollte ich nicht wissen was die noch gemacht haben man sagte mir die hälfte der war bis halb 4 wach und sie spielten sich mit irgend einen Haarschaum – whatever Oo.
Tzu und Gosia wollte sich eine Brauerei in der Stadt anschauen während nur Bonta Alco und ich zur Gamescom wagten. Die anderen wollten alle Shoppen und ins Kino gehen. Irgendwas zwischen 12 und 1 kamen wir dort an und wir ahnten eigentlich schlimmes wegen vorigen Jahres wo sie zugesperrt haben. Doch diesmal kamen uns massen an Leuten entgegen. Die GC war so leer man musste kaum wo anstehen, die haben sogar vor Ort Karten verkauft damit mehr Leute reinkommen können. Da haben wir uns 40 minuten Gameplay von dem neuen Tomb Raider angeschaut, das sehr vielversprechend aussah und Lust auf mehr machte. Doch die 30 Xbox's die da standen wollten wir nicht benutzen da dort schon einige spielten und wir uns hier nochmal anstellen wollten, da entscheiden wir zum nächsten Spiel zu laufen.
Kurzerhand entschied ich mal Firefall wo wir wieder knappe 10 min standen und dann 15 min spielen durften. Firefall ist ein ziemlich cooler Free2play Shooter wenn er rauskommt und jeder der am Stand sich einen Acc erstellt hat darf zu Hause am Rechner weiter in der Beta spielen. Positiv überrascht schlug ich gleich Planetside 2 vor das um die Ecke war. Auch hier standen wir nicht länger als 10 min an bis wir spielen durften. In Planetside 2 gibt es 3 Fraktionen die auf großen Karten um die Vorherrschaft kämpfen. Es soll ein Battlefield der Zukunft sein mit Boden- und Luftfahrzeugen und den rießigen Maps sollen hunderte Spieler gleichzeitig kämpfen. Hierbei waren wir etwas enttäuscht – während ich einen Teamkill nach dem anderen machte weil bei mir jeder Spieler in einer anderen Farbe dargestellt wurde und ich nicht wusste wer zu wem gehörte viel zB Bonta durch die Map und lief ganz unten auf der Map herum.
Nach dieser Spielzeit lotste ich sie Richtung Hawke, das Mechspiel worüber ich schon eine News schrieb. Hawke überraschte uns wieder durch ein flottes Gameplay und schnellen Runden. Nicht zu vergleichen mit Mechwarrior Online das dagegen sehr träge wirkt. Danach stoßte Tzu zu uns da die Brauerei heute zu hatte. Mit ihm steuerten wir noch Shadow Company an und wurden von einem CS/CoD Clone begrüßt. Es spielt sich wie Counter:Strike mit einigen gimmiks von Call of Duty. Dann doch lieber CS:GO das bald erscheint .
Da die Gamescom schon bald schließt verließen wir sie und machten uns auf den Weg nach Wuppertal. Hier wollte uns der kleine McDonalds nicht mehr machen da sie schon schließen und sollen uns einen von den vorhanden Burger was aussuchen, da erinnerten wir uns das Dagget meinte es gäbe noch einen in der Stadt. Nach der kleinen Odyssee zum McDonald (Bonta führte uns im Kreis!) haben wir in doch gefunden und gönnten uns paar gute Burger. Ja auch hier gab es ein paar Verständigungsprobleme als ich einen Hamburger Royal bestellen wollte (keinen TS mit gemüse … nur einen Hamburger Royal ;D ). Bald darauf verließen wir ihn schon wieder und machten uns auf ins Hotel wo dann alle in der Lobby bei einem Bier chillten.


Tag 5.
Tag 5 und somit letzter Tag der Gamescom war auch der abschied von unseren Thüringer, aber erst später da sie noch etwas Zeit hatten. Unterschiedlich wie immer führen alle zur Gamescom – Bonta, Alco und ich waren pünktlichst dort um den die nächste Überraschung abzuholen und die anderen kamen erst gegen Mittag dazu. Blacky wartete schon am Südausgang auf uns als wir ankamen. Da marschierten wir schon Richtung Arma3 stand wo ich nach 5 min weggeschickt worden bin weil ich zu gut war und die anderen auch mal spielen sollte xD. Nach diesem kleinen Fail musste wir Blacky gleich Hawken zeigen das auf der anderen Seite der Messe war. Dort fertig geworden sind wir gleich wieder zurück auf die andere Seite weil ich unbedingt Defiant von Trion Worlds anzocken wollte. Leider konnte man da nicht viel vom Spiel sehen außer einen Team Deathmatch Battleground mit ein paar verschiedenen Waffen. Es sah eigentlich recht gut aus aber das interessantere wurde leider nicht gezeigt.
Da chillten wir schon in einer Halle in der Snackecke wo sich dann die anderen alle auch einfanden. Ich gönnte mir da den einen oder andere Crêpes die es da gab ^^. Waren lecker aber bei uns sagt man dazu Palatschinke! Die anderen verzogen sich bald schon irgendwo in Halle 10 zum LoL spielen während wir da weiterchillten und auf Andiel warteten der sich Tomb Raider ansah. Nach einem weiteren zusammentreffen in Halle 10 wurde dann schon bald beschlossen wieder zum Hotel zurückzukehren.
Da informierte uns Minchen schon das deren Zug überhitzt ist und dann deren Weiche ausgefallen ist, da mußte sie dort Zugwechseln der sie knapp 1 Stunde vor uns ins Hotel brachte.
Wir beglückten uns den letzten Abend mit Dagget, Daevora und deren Tochter noch im Chinesen bevor es aufs Zimmer ging wo wir uns schon für den nächsten Tag bereit machten.


Alles zusammen war diese Gamescom besser als letztes Jahr, diesmal waren mehr Leute dabei und es war witzig bis zum Ende. An der Unterkunft war auch nichts zu bemängeln und das Frühstück war auch sehr gut. Demnach werden wir wohl nächstes Jahr wieder hier „absteigen“ wenn Dagget nichts in Köln organisieren kann.

PS: Ein witziges Video von einer Aktion fehlt noch, an dem Tag wo zohhak da war. Das wird noch bearbeitet und dann hochgeladen ;D Ich sag nur Lima und Minchen ... t....

Aktualisiert: 06.10.2012 um 14:31 von Dunkelzwerg

Kategorien
Gamescom , Gamescom

Kommentare

  1. Avatar von Minchen
    niemals zwerg >.<!
  2. Avatar von Zohhak
    Auch wenn die Reihenfolge nicht ganz stimmt, sehr nett zu lesen :D
  3. Avatar von dagget
    Dunkel, die Zimt Videos fehlen ^^
  4. Avatar von Dunkelzwerg
    was für zimt videos xD
  5. Avatar von Andiel
    Hier die Zimt Videos xD

    [video=youtube;JgTCGGRPnTA]http://www.youtube.com/watch?v=JgTCGGRPnTA[/video]
  6. Avatar von Andiel
    und nummer 2

    [video=youtube;bkbn8WGKgtE]http://www.youtube.com/watch?v=bkbn8WGKgtE[/video]